Was ist ein Versicherungsmakler

Versicherungsmakler - Was versteht man darunter?
Neben Hunderttausenden, die im Versicherungswesen für eine Gesellschaft haupt- oder nebenberuflich arbeiten, sind in Deutschland zur Zeit auch ca. 46.800 Versicherungsmakler tätig.

Der Versicherungsmakler ist an keine einzelne Gesellschaft gebunden oder weisungsabhängig. Er ist sog. Sachverwalter des Kunden. Er sucht unter allen Gesellschaften das für den Kunden optimalste Angebot heraus. Der Makler wird per Maklerauftrages für den Kunden tätig.

Viele Ratgeber, Fachartikel und auch Verbraucherschützer empfehlen oder raten, sich der Kompetenz und der Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers zu bedienen.

Sie fragen sich jetzt sicher, ob auch Sie Vorteile aus der Zusammenarbeit mit einem Versicherungsmakler ziehen können? Aus diesem Grund möchten wir Ihnen an dieser Stelle einmal Ihre Vor- und Nachteile kurz aufzeigen:

Ihre Nachteile, wenn Sie auf die Hilfe eines Versicherungsmaklers verzichten:

  • stets komplizierter und unüberschaubarer werdender Versicherungsmarkt,
  • grosser bis unvertretbar hoher Zeitaufwand,
  • hoher Kostenaufwand,
  • viele verschiedene Ansprechpartner,
  • Gefahr, dass bei der Vielzahl der Angebote der Überblick verloren geht
  • die aktuelle Information ist lediglich eine Momentaufnahme, Langzeitvergleiche nur schwer ermittelbar.


Diese Punkte führen dazu, dass das Produkt mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis oft nicht erkannt und somit auch nicht abgeschlossen wird.

Ihre Vorteile, wenn Sie die Unterstützung eines Versicherungsmaklers in Anspruch nehmen:

  • absolute Unabhängigkeit von Versicherungs- und Finanzkonzernen,
  • sehr grosse Angebotspalette,
  • hohe Beratungs- und Markttransparenz,
  • durchdachte Absicherungskonzepte und Konzepte, die nur über Makler abzuschließen möglich sind,
  • trotz der Vielfalt - alles aus einer Hand,
  • falls gewünscht, Unterstützung im Schadenfall,
  • ständige Verwaltung, Betreuung und Optimierung der bestehenden Verträge,
  • stets nur ein Ansprechpartner,
  • enorme Zeitersparnis,
  • im Normalfall keinerlei Gebühren oder Kosten.


Bei so vielen Vorteilen suchen Sie jetzt bestimmt nach einem Haken ?
Einen Haken gibt es nicht, wenn man beachtet, daß auch der Makler leben muss, und dies durch die Courtagen der einzelnen aber dennoch vielen Versicherungsgesellschaften erwirtschaftet. Die sogenannten neuen Direktversicherer sind daher in der Regel nicht in der Palette eines Maklers enthalten. Jedoch gibt es eine Reihe von Versicherern, die den Leistungen und Preisen der Direktanbieter gleichkommen oder sie sogar übertreffen. Ganz zu schweigen von Leistungsgebieten, wo jahrzehntelange Erfahrung und jahrelang gutes Management, die Basis für eine vertrauensvolle, und auch für die Zukunft sichere Zusammenarbeit darstellt.

Wir denken, dass auch Sie als Kunde in sämtlichen Fragen der Versicherung, nur das Beste verdient haben, und deshalb bei einem Maklerunternehmen wie uns gut aufgehoben sind.

Selbstverständnis eines Versicherungsmaklers

Versicherungsmakler fühlen sich folgendem Standesethos verpflichtet:

 

 1. Der unabhängige Versicherungsvermittler ist treuhänderischer Sachwalter der Versicherungsinteressen seiner Kunden.

 

2. Der unabhängige Versicherungsvermittler sucht auf den in Frage kommenden Märkten den nach Solidität, Qualität und Preis besten Anbieter aus.

 

3. Der unabhängige Versicherungsvermittler vertreibt nicht Versicherungen, sondern sucht für komplexe Risikosituationen seiner Kunden optimale

    Gestaltungen der Risikoverteilung. Dazu kann er erforderlichenfalls auch individuelle Versicherungslösungen konzipieren und durchsetzen.

 

4. Der unabhängige Versicherungsvermittler wird nur auf Feldern tätig, auf denen er Kompetenz besitzt – allein schon um sein persönliches Haftungsrisiko

    zu begrenzen.

 

5. Der unabhängige Versicherungsvermittler ist zu einer wahrheitsgetreuen und vollständigen Übermittlung aller wesentlichen Risikodaten seines Kunden an

    den Versicherer verpflichtet.

 

6. Der unabhängige Versicherungsvermittler ist als Vollkaufmann tätig, das heißt, seine Firma ist im Handelsregister eingetragen.

 

7. Der unabhängige Versicherungsvermittler ist durch eine Vermögensschaden-Haftpflicht-Versicherung in Höhe von mindestens 1,13 Million EUR gegen

    persönliche Haftungsrisiken abgesichert.

Checkliste - guter Versicherungsmakler

Woran erkennen Sie einen "guten" Versicherungsvermittler?

 

Die folgende Übersicht kann Ihnen zur Orientierung bei der Auswahl eines guten Versicherungsvermittlers in allen Versicherungsfragen dienen. Wir wollen Ihnen ein paar Anhaltspunkte geben, woran Sie einen Vermittler erkennen, der sich um seine Kunden bemüht und vor allem deren Ziele im Auge hat.

 

EIN GUTER VERSICHERUNGSVERMITTLER...

 

... besitzt eine angemessene Qualifikation

Wer als unabhängiger Makler Versicherungen vermittelt, ist selbst für die Folgen haftbar. Deshalb verfügt er in der Regel schon aus eigenem Interesse über eine Ausbildung, die Sachkenntnis und Kundenorientierung zur Basis der Beratung macht.

 

... nimmt sich Zeit für den Kunden

Eine Versicherung ist eine sehr persönliche Angelegenheit: Beitragshöhe, Leistungsumfang und andere Konditionen müssen exakt auf die Situation des Versicherungsnehmers zugeschnitten sein. Deshalb möchte ein guter Versicherungsvermittler möglichst viel über Sie wissen. Und er wird Ihnen selbstverständlich Zeit zur Entscheidungsfindung lassen und später noch einmal wiederkommen. Und noch einmal, wenn’s sein muss.

 

... bietet eine breite Palette von Produkten zur Auswahl

Der Versicherungsmarkt bietet eine Vielzahl von Lösungen für alle denkbaren Bedürfnisse. Ein einziger Versicherer kann unmöglich allen Situationen gerecht werden – deshalb ist es gut, wenn Ihr Versicherungsvermittler mit großer Branchenkenntnis einen Anbieter auswählen kann, der genau das passende Produkt für Sie im Angebot hat.

 

... hat selten eine Universallösung

Wenn Ihnen ein Vermittler überraschend schnell eine Ideallösung für alle Fälle präsentiert – dann hat er vermutlich nicht genug nachgefragt. Jede Versicherung hat Vor- und Nachteile, die es zu bedenken gilt; die optimale Lösung zu finden ist oft harte Arbeit. Gestatten Sie deshalb ihrem Versicherungsvermittler auch mal, dass er in Ruhe für Sie ein optimales Angebot ausfindig macht und Sie ein weiteres Mal besucht.

 

... leistet auch im Schadensfall Hilfe

Der Service eines guten Maklers endet nicht mit der Unterzeichnung der Police. Er steht Ihnen auch gern mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sie Unterstützung bei der Abwicklung eines Schadensfalls benötigen.

 

... weckt Vertrauen

Zu guter Letzt: Vertrauen Sie Ihrem Bauchgefühl. Ein guter Versicherungsvermittler betreut Sie womöglich ihr Leben lang und tätigt weit reichende Entscheidungen in Ihrem Namen – deshalb ist gegenseitige Sympathie nicht unwichtig. Er verspricht nicht mehr, als er halten kann, und er gesteht ein, wenn seine Kompetenzen auf bestimmten Feldern nicht ausreichen.

Übersicht über die Vertriebswege

Die Vertriebswege: Wie werden Versicherungen vermittelt?

 

Der unabhängige Versicherungsvermittler

Der Versicherungsmakler arbeitet unabhängig von den Versicherungsunternehmen. Er ist vertraglich nur seinem Kunden verpflichtet – der Bundesgerichtshof hat ihn deshalb als „treuhänderischen Sachwalter der Versicherungsnehmer“ bezeichnet. Er gewährleistet eine optimale Beratung und Betreuung seiner Kunden auf der Grundlage eines umfangreichen Produktsortiments von verschiedenen Versicherern.
Eine Besonderheit: Trotz Kundenmandats erhält der Versicherungsvermittler seine Vergütung vom Versicherer.

 

Der Mehrfachagent

Der Mehrfachagent arbeitet mit mehreren Versicherungsunternehmen zusammen, ohne wirtschaftlich nur von einem Unternehmen abhängig zu sein. Er kann seinen Kunden so einen relativ unabhängigen Marktüberblick bieten. Aus den vielen Produkten des Versicherungsmarktes stellt er individuelle Lösungen zusammen, die der jeweiligen persönlichen Situation des Versicherungsnehmers optimal gerecht werden soll.

 

Der Versicherungsvertreter

Der Versicherungsvertreter oder „Ausschließlichkeitsvertreter“ ist vertraglich an einen Versicherer gebunden. Er kann seinen Kunden daher nur Produkte dieses einen Versicherers bieten; eine Tätigkeit für andere Versicherungsunternehmen ist ihm verboten. Obwohl er zumeist als selbstständiger Handelsvertreter tätig ist, gehört er zum Vertrieb dieses Unternehmens und ist an dessen Weisungen und Strategien gebunden.

 

Vertriebsorganisationen

Es handelt sich hier um rechtlich verselbstständigte Vertriebsorganisationen in unterschiedlicher Abhängigkeit von den Versicherungsunternehmen. Kennzeichnend ist eine stark differenzierte Hierarchie. Die Mitarbeiter dieser Vertriebe können sich in einem Anstellungsverhältnis befinden, sind aber in den meisten Fällen selbstständig tätig. Ob diese Vertriebsorganisationen wirtschaftlich von Versicherungskonzernen unabhängig und frei in der Auswahl ihrer Produkte sind, kann nur nach der Prüfung der Eigentümerstruktur eindeutig bestimmt werden. Die einzelnen Mitarbeiter sind es in der Regel nicht und von den Weisungen und der Produktauswahl Ihrer Gesellschaft abhängig.

 

Der Bankassekuranz-Versicherungsverkauf über den Bankschalter

Der Verkauf von Versicherungen über den Bankschalter ist bereits Jahrzehnte alt, gleichwohl nimmt die Bedeutung im Rahmen von Allfinanz-Konzepten zu. In der Regel werden in den Banken und Sparkassen nur die zur eigenen Konzernstruktur gehörenden Versicherungsprodukte vertrieben. Bankberater werden zunehmend auch im Versicherungsverkauf geschult, sie sind jedoch keine hauptberuflichen Versicherungsvermittler. Das profunde Know-how eines ausgebildeten Versicherungsfachmanns kann daher grundsätzlich nicht erwartet werden.

 

Der Annexvertrieb über andere Handelsorganisationen

Gelegentlich werden Versicherungen über andere Handelsunternehmen verkauft – ein bekanntes Beispiel ist die „Riester-Rente“ von Tchibo. Diese Vertriebsform ist – wenn überhaupt – nur für hochgradig standardisierte Versicherungsprodukte geeignet. Eine ganzheitliche und umfassende Beratung kann hier nicht erwartet werden.

Vertriebsformen

Wer vermittelt Ihnen die passende Versicherung?

 

Übersicht über die Vertriebswege

 

Der Markt der Versicherungen ist vielfältig. Und der Weg, auf dem diese "Produkte" vertrieben werden, ist manchmal schwer zu überschauen: Nicht jeder Versicherungsvermittler arbeitet unabhängig und nur zu Ihrem Vorteil. Deshalb wollen wir Ihnen hier einen kurzen Überblick über die Vertriebswege und Vermittlertypen auf dem Markt geben. Damit Sie frei von Vorurteilen einschätzen können, wo Sie unabhängig beraten werden.

 

Checkliste: Woran erkennen Sie einen "guten" Versicherungsvermittler?

 

Hinterher ist man immer klüger. Da ist es aber meist schon zu spät. Um Ihnen diese Erfahrung zu ersparen, möchten wir Ihnen anhand einiger Kriterien aufzeigen, wie Sie die Leistung und die Qualität eines Versicherungsvermittlers beurteilen können.

 

Berufsbild "Versicherungsmakler"

 

Bei vielen Menschen hat der Begriff "Makler" einen negativen Klang – zu Unrecht: Gerade der Versicherungsmakler versteht sich als unabhängiger, treuhänderischer Sachwalter der Kundeninteressen. Sein Berufskodex ist sehr streng.