Hunde-, Katzen- und Pferde-

Kranken- oder OP-Versicherung

Im ärztlichen Versorgungsbereich gibt es zwei Möglichkeiten, sein Tier für den Ernstfall abzusichern:

Eine Tierkrankenversicherung - die praktisch alles abdeckt - oder eine reine OP-Versicherung ausschließlich für Operationskosten.

 

Die Anzahl der Versicherer, die eine Hundekrankenversicherung anbieten, ist sehr überschaubar. So sind derzeit vier größere Anbieter zu nennen, die sich dem Thema Hundekrankenversicherung angenommen haben: 

 

AGILA

Allianz

AXA

Helvetia (PetCare)

Uelzener

Tarifinfo

Die AGILA zählt in Deutschland und Österreich zu den größten Spezialversicherungen für Kranken- und OP-Versicherungen für Hunde und Katzen. Das Unternehmen ging am 16. Mai 1994 an den Start. Inzwischen verwalten die Hannoveraner über 180.000 Policen und im Bereich der Tierkrankenversicherung und haben heute den größten Kundenstamm im Bereich der Hundekrankenversicherung.. Die Agila wurde bereits mehrfach von der Zeitschrift Ökotest mit der Note „sehr gut“ eingestuft. Der Versicherer genießt bei Tierärzten ein großes Renommee.

 

Im Jahr 2006 brachte dann die AXA einen neuen Tarif auf den Markt. Dieser hob sich auch durch die Berechnungsweise von der AGILA ab. Bei der AXA spielt auch das Gewicht des Hundes eine Rolle bei der Berechnung des Beitrages.

 

2007 folgte Helvetia (PetCare). Die Fa. PetCare wurde von einem Versicherungsmakler und einem Tierarzt gegründet. Ziel war es, ein verbessertes Angebot gegenüber der AGILA und AXA zur Hundekrankenversicherung zu präsentieren. Tatsächlich weicht das Angebot in einigen Bereich ab. So werden in Teilbereichen auch Kosten der Kastration bzw. Sterilisation übernommen.

 

Der Primus im deutschen Versicherungsmarkt, die Allianz, folgt dann im Jahr 2008 und bietet seit dem einen neuen Tarif zur Hundekrankenversicherung an. Ob sich dieser Tarif durchsetzen kann, wird sich zeigen, das er mit einer festen Selbstbeteiligung von 20% versehen ist, welches nicht von allen Kunden gern gesehen wird.

 

Die Uelzener Versicherung wurde im Jahr 1873 gegründet. Sie firmierte bis zum Jahr 1903 als „Viehversicherungsbank für die Provinz Hannover“. Seit 1903 trägt das Unternehmen den Namen „Uelzener Versicherungsbank“. Am 1. Januar 2013 übernahm die Hanse-Merkur Versicherung alle Anteile an der Uelzener Versicherung. Der Versicherer war der Erste, der im Jahr 1990 die Tierkrankenversicherung einführte, und zählt nach wie vor zu den größten Tierversicherern in Deutschland. Der Jahresumsatz betrug im Jahr 2013 - 71,6 Millionen Euro. Bei der Hunde OP Versicherung der Uelzener können Sie nicht nur auf ein Programm für Hunde vertrauen – es lassen sich auch Pferde, Katzen oder Kleintiere laut Test versichern. Sie haben die freie Wahl.

 

Überzeugen Sie sich selbst und verschaffen Sie sich hier einen genauen Überblick über die Leistungen und Beiträge der fünf Anbieter zur Hunde-, Katzen,  Pferde-Kranken- oder OP-Versicherung auf dem deutschen Versicherungsmarkt.