Fragen und Antworten zur Hunde-OP Versicherung

Hier finden Sie die Antworten zu den häufigst gestellten Fragen

  Ist die Kastration/Sterilisation mitversichert?
  Dieses sind Vorsorgemaßnahmen und keine Erkrankungen und daher nicht mitversichert.
 
  Was versteht man unter einer Operation?
  Der Eingriff muss unter Vollnarkose getätigt werden.
 
  Sind alle Operationen abgedeckt?
  Die Operationen aus dem Bedingungswerk sind versichert.
 
  Greift die OP-Krankenversicherung nur bei einem Unfall?
 
Die OP-Krankenversicherung gilt für alle Operationen aus den Bedingungen. Es spielt keine Rolle, ob sie durch Unfall oder Krankheit notwendig sind.
 
  Kann ich die Tierklinik oder den Tierarzt selbst wählen?
  Natürlich, es besteht freie Tierarzt- bzw. Klinikwahl.
 
  Was versteht man unter dem 1-fachen bzw. 2-fachen Satz der tierärztlichen Gebührenordnung?
 
Tierärzte und Tierkliniken können bei der Abrechnung ihrer Leistungen zwischen dem 1-fachen, 2-fachen oder 3-fachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) frei wählen. Entscheidend für die Wahl des Abrechnungssatzes dürften jeweils eigene, betriebswirtschaftliche Überlegungen des Tierarztes sein (z.B. Entfernung, Behandlung am Wochenende, an Feiertagen oder in der Nacht).
 
  Gibt es Wartezeiten in der OP-Krankenversicherung?
  Ja, die Wartezeit beträgt 30 Tage
 
  Gibt es eine Altersbeschränkung bei der Aufnahme des Hundes oder der Katze?
 
Aufgenommen in die OP-Krankenversicherung werden Hunde und Katzen ab dem 4. Lebensmonat. Nach oben hin gibt es keine Altersbeschränkungen. Für beide Tiere gilt jedoch, werden sie erst ab dem sechsten Lebensjahr zur Versicherung angemeldet, beträgt die Erstattung statt 100 % = 80 %.
 
  Deckt die HUNDE-OP-Krankenversicherung auch ambulante Behandlungen ab?
  Ja, wenn die ambulante Behandlung aufgrund einer versicherten Operation innerhalb von 10 Tagen nach der OP durchgeführt wird.
 
  Was bedeutet „gemäß den ABKP 2005“?
 
Dem Versicherungsvertrag werden die ABKP 2004 (Allgemeine Bedingungen der Uelzener für die Krankenversicherung von Hunden) zu Grunde gelegt.
 
  Werden die Operationskosten für HD-Operationen übernommen?
  Nein, da die Hüftgelenksdysplasie Rasse bedingt und familiär gehäuft auftritt und die Vererbbarkeit sehr hoch ist.
 
  Welches Geburtsdatum soll ich im Antrag angeben, wenn mir dieses nicht bekannt ist?
  Das Geburtsjahr vom Tierarzt schätzen lassen.
 
  Kann mein Hund versichert werden, obwohl er sich zur Zeit in tierärztlicher Behandlung befindet?
 
Eine Beantragung ist durchaus möglich. Ein Untersuchungsprotokoll des Tierarztes über die Behandlung ist evtl. erforderlich. Für die Antragsannahme ist dann auch die Art der Erkrankung wichtig.
 
  Was passiert mit der HUNDE-OP-Krankenveresicherung mit einer Vertragslaufzeit von 10 Jahren, wenn mein Hund vorzeitig stirbt?
  Der Vertrag erlischt ab dem Tag, an dem wir vom Risikofortfall Kenntnis erlangen.
 
 
Unser Hund hat lose hängende Wolfskrallen und einen schlecht operierten Schwanz (OP wurde in Spanien durchgeführt). Werden solche Schönheitsoperationen übernommen?
  Nein, da ein vorvertraglicher Mangel besteht.
 
  Aufgrund einer Gebärmuttervereiterung musste meine Hündin notfallmäßig kastriert (Total-OP) werden. Wird die Kastration bezahlt?
  Im Fall einer Gebärmuttervereiterung und Entfernung der Gebärmutter ist die Operation versichert.
 
  Benötigen Sie für den Hund bei Versicherungsabschluss ein tierärztliches Gesundheitszeugnis?
  Eventuell, wenn die Krankengeschichte des Tieres eine weitergehende Risikoprüfung erforderlich macht.
 
 
Wenn bei einem Rauhaardackel, bedingt durch die so genannte Dackellähmung, eine OP erforderlich wird, übernehmen Sie dann auch alle Kosten?
  Ja, denn Wirbelsäulenoperationen sind Gegenstand der versicherten Gefahren und Kosten.
 
  Ist eine Kastration mitversichert, sofern sie aus medizinischen Gründen durchgeführt werden muss?
  Kastrationen sind nicht versichert.
 
  Wird der Hund auf Grund von Krankheit an der Hüfte operiert, übernimmt die Versicherung auch das Hüftgelenk (Prothese) oder nur die OP?
  Weder noch. Hüftgelenksendoprothesen sind nicht Gegenstand der Versicherung.
 
 
Was passiert, wenn bei 10-jähriger Laufzeit die Katze bzw. der Hund vorher stirbt? Erlischt die Versicherung? und kann die Versicherung (Vertrag) auf eine neue Katze übertragen werden?
 
Ja. Bei Risikowegfall wird der Vertrag aufgehoben und für eine neue Katze bzw. Hund muss der Versicherungsschutz per Änderungsantrag vereinbart werden.
 
  Kann man die Hunde-OP-Versicherung auch in Österreich abschließen?
  Leider nein
 
  Gibt es bei der Hunde-OP-Versicherung eine Höchstvergütungsgrenze pro Operation oder pro Jahr?
  Nein
 
  Sind in der Hunde-OP-Krankenversicherung auch Impfungen mit versichert?
  Nein
 
  Muss ich meinen Hund vor Abschluss einer Hunde-OP-Krankenversicherung untersuchen lassen?
  Nein
 
  Ist bei der Hunde-OP-Krankenversicherung eine Magendrehung mitversichert?
  Ja, ist mitversichert.